Risiko Check-up 2018:
Pensionskassen rüsten sich für die Zukunft

Zürich, 16. Mai 2018 – Das zurückliegende Jahr 2017 beschert Pensionskassen mit 7.5% Rendite ein hervorragendes Ergebnis, das letztmalig 2009 übertroffen wurde. Arbeitnehmer erhalten 2017 eine durchschnittliche Verzinsung von 1.9%. Gegenüber dem gesetzlich vorgegebenen BVG-Mindestzins (1.0%) ist das Plus von 0.9% damit so hoch wie nie zuvor. Nach dem Nein zur Rentenreform bleibt der gesetzliche Mindestumwandlungssatz bei einem versicherunstechnisch deutlich zu hohen Wert von 6.8%. Die Pensionskassen stellen sich aber der neuen Realität. Während die Lebenserwartung der Schweizer Rentnerinnen und Rentner zunimmt, bleiben die Renditeerwartungen auf tiefem Niveau. Für Neurentner bedeutet das Leistungsanpassung nach unten. Ihre angesparten Vorsorgekapitalien werden im Schnitt aktuell mit 5.8% gewandelt, einen Zehntel tiefer als noch 2017. Laut Umfrage dürften die Umwandlungssätze über die nächsten 5 Jahre im selben Tempo weiter auf 5.3% reduziert werden.

Lesen Sie hier weiter.

/*VOP 2018-05-24 */
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Cookies help us to deliver our service. By further using this website you agree with using cookies.