• 23.11.2017

    AMS Web – Ihr moderner Online Zugriff

    Schnell, intuitiv und sicher ermöglicht Ihnen AMS Web einen einfachen und benutzerspezifischen Online-Zugriff auf Ihre konsolidierten Portfolio-Informationen. AMS Web verfügt über vielseitige Funktionen wie:

  • 10.10.2017

    Impressionen zur Präsentation der Risiko Check-up Studie 2017.

  • 06.10.2017

    Herr Michael Schmidt von der Assurinvest AG, Neuhaus SG lag mit seiner Schätzung dem Resultat am nächsten. Am Risiko Check-up 2017 wollten wir von unseren Gästen wissen, wie Sie den Ausgang der Abstimmung zur Altersvorsorge einschätzen. Das Gros unserer Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Gewinnspiel glaubte an eine – wenn auch sehr knappe - Annahme der zwei Vorlagen. Es kam anders am Wochenende, das Thema wird uns allen wohl noch einiges Kopfzerbrechen bereiten.

    Am Dienstag, 3. Oktober durften wir ein Jahresabonnement des Magazins Schweizer Personalvorsorge überreichen. Da es sich bei komplexen Themen besser bei einem Glas Wein nachdenken lässt, überreichten wir dazu einen feinen Tropfen.

  • 21.09.2017

    Wir blicken auf einen spannenden und erfolgreichen Risiko Check-up 2017 zurück!

    Unser Studienleiter Jürgen Rothmund hat die aktuelle Situation der Pensionskassen beleuchtet und diese mit der langjährigen Entwicklung verglichen. Thomas Breitenmoser führte anschliessend aus, dass Pensionskassen eine zunehmende Komplexität und unzweckmässige Regulierungsauflagen beklagen.

    Herr Prof. Dr. Roland Siegwart (ETH Zürich) erläuterte anschaulich und eindrucksvoll heutige und künftige Anwendungsmöglichkeiten sowie Herausforderungen von Robotern und intelligenten Systemen.

    Im Rahmen der Podiumsdiskussion unter der Leitung von Kaspar Hohler (VPS) wurden die Studienerkenntnisse im Fachkreis weiter vertieft und diskutiert.

    Im Anschluss ergaben sich in entspannter Atmosphäre beim Steh-Lunch spannende und angeregte Diskussionen. Wir danken allen Gästen für Ihre Teilnahme.

  • 19.09.2017

    Die Risiko Check-up Studie 2017 ist online!

    Das Autorenteam beleuchtet die aktuelle Lage schweizerischer Pensionskassen und vergleicht diese mit der langjährigen Entwicklung. Besondere Aufmerksamkeit verdient das Sonderthema 'Führungsverantwortung in einem anspruchsvollen Umfeld'.

    Laden Sie hier Ihr persönliches Studienexemplar herunter.

    Das Autorenteam wünscht Ihnen eine spannende Lektüre.

  • 18.09.2017

    Schweizer Pensionskassen können auch im Abstimmungsjahr 2017 auf eine erfreuliche Rendite schauen. Mit 3.8% bis Ende August liegt die Rendite über dem langjährigen Durchschnittswert. Der Deckungsgrad steigt dadurch im August auf 106.8%. Dennoch wird die Verzinsung der Arbeitnehmer 2017 auf einen historischen Tiefstwert fallen.

    Lesen Sie hier weiter.

  • 07.09.2017

    Verschaffen Sie sich einen Wissensvorsprung! Am 20. September präsentieren wir unsere Ergebnisse zum Risiko Check-up 2017.

    • Pensionskassen: Kurz vor der Abstimmung am 24. September zur Altersvorsorge 2020 präsentieren wir unsere Detailergebnisse des Risiko Check-up 2017
    • Führung: Gewinnen Sie einen Einblick wie Ihre Fachkollegen 'Führungsverantwortung in einem anspruchsvollen Umfeld' anpacken
    • Zukunft: Denken Sie lieber an übermorgen? Prof. Dr. Siegwart von der ETH, ein führender Forscher für Robotik, lässt uns einen Blick in die Zukunft werfen

    Hier geht's zum Detailprogramm und zur Anmeldung.

  • 18.07.2017

    Zürich/Frankfurt, 29. Juni 2017 - Complementa Investment-Controlling AG gab heute bekannt, dass Eberhard Schwarz per 1. Juli 2017 als neuer Repräsentant Deutschland zum Unternehmen stossen wird. Er wird die bestehenden Dienstleistungen rund um das Investment-Consulting und Risikomanagement von Finanzanlagen verantworten und mit neuen Serviceleistungen neue Kundengruppen erschliessen.

    Lesen Sie hier weiter.

  • 10.05.2017

    Pensionskassen auf der Suche nach dem dritten Beitragszahler

    Der Start in das Anlagejahr 2017 ist den Pensionskassen geglückt. Mit einer Rendite von durchschnittlich 2.9% steigt der Deckungsgrad bis Ende April nochmals um 1.9% auf aktuell 106.4%. Bereits 2016 konnten Pensionskassen eine erfreulich hohe Rendite von 3.7% erwirtschaften und den Deckungsgrad um 0.4% steigern. Die Jahresrendite 2016 lag dabei über dem Durchschnittswert der letzten 15 Jahre (3.2% p.a.). Trotzdem blicken Pensionskassen nicht euphorisch in die Zukunft. In Folge gesunkener Renditeaussichten werden Verzinsungen und Umwandlungssätze gesenkt.

    Lesen Sie hier die Medienmitteilung.

  • 27.04.2017

    Wir ziehen in Zürich um!

    Ab dem 2. Mai 2017 finden Sie uns in unseren neuen Büroräumlichkeiten im Herzen von Zürich: An der Gartenstrasse 32 haben wir wieder ausreichend Platz und ein ansprechendes Ambiente mit moderner Infrastruktur.

    Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

    Unsere neue Adresse in Zürich lautet:

    Complementa Investment-Controlling AG
    Gartenstrasse 32
    8002 Zürich

    Standort anzeigen

    Telefon: 044 368 30 90
    Fax: 044 368 30 91

    E-Mail: [protected link]
    Web: www.complementa.ch

  • 25.04.2017

    Einschätzung Bundesgerichtsurteil zur Verantwortlichkeit des obersten Organs einer Vorsorgeeinrichtung

    Kürzlich publizierte das Bundesgericht den vielbeachteten Entscheid 9C_752/2015 vom 28.12.2016 zur Verantwortlichkeit des obersten Organs einer Vorsorgeeinrichtung.

    Lesen Sie hier die Einschätzung von Complementa zum Bundesgerichtsurteil.

  • 30.03.2017

    Gleich zweimal hiess das Complementa-Team seine Gäste zum Apéro willkommen - im Simply PURO in Zürich und der Lok-Remise in St. Gallen. Bei kleinen Köstlichkeiten und einem kühlen Glas Wein liessen sich trefflich Fachmeinungen austauschen und Kontakte pflegen.

  • 23.02.2017

    Startschuss des Complementa Risiko Check-up 2017!

    Ab sofort können Pensionskassen am Complementa Risiko Check-up 2017 teilnehmen. Nebst der traditionsreichen Studie erhält jede teilnehmende Kasse eine kostenlose individuelle Auswertung für Führungsverantwortliche. Diese enthält wichtige Kennzahlen zu Aktiv- und Passivseite sowie aussagekräftigen Vergleichen zu ihren Peers.

    Zwischenresultate werden am 10. Mai der Öffentlichkeit vorgestellt und die Gesamtstudie am 20. September in Zürich präsentiert. Die kassenindividuellen Auswertungen werden durch die Studienautoren zur Verfügung gestellt, sobald ein repräsentatives Teilnehmerfeld erreicht ist.

    Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

    Hier geht’s zum Fragebogen und der letztjährigen Studie

  • 22.02.2017

    Unter der Decke

    ''...die Jahresresultate von Pensionskassen lassen sich schwer deuten, wenn nur ein Blick auf die Oberfläche, sprich die Decke, geworfen wird. Die Oberfläche, dies zeigen die Grafiken, sieht zunächst einmal recht erfreulich aus. Der durchschnittliche Deckungsgrad ist leicht gestiegen, die Rendite lag bei den meisten Kassen zwischen 3 und 4 Prozent.''

    Lesen Sie hier den ganzen Artikel.

  • 08.02.2017

    Die KELLER Pensionskassenexperten AG bietet im März, April und September zusammen mit ausgewählten Fachspezialisten, unter anderem mit der Complementa, die folgenden Ausbildungsseminare für Stiftungsräte an:

    • Basisseminar BVG für neu gewählte Stiftungsräte
    • Ergänzungsseminar BVG für Stiftungsräte mit ersten Erfahrungen
    • Spezialseminar Wohlfahrtsfonds und patronale Finanzierungsstiftungen
    • Seminar für ganzen Stiftungsrat

    Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Broschüre. Anmelden können Sie sich mit dem Anmeldetalon.

    Für weitere Auskünfte zu den Ausbildungsseminaren wenden Sie sich bitte an Patrick Baeriswyl, pb@k-exp.ch

  • 01.02.2017

    Die Irrationalität der Aktienmärkte liess sich nach der Wahl Donald Trumps zum US-Präsidenten einmal mehr eindrücklich beobachten. Allen Prognosen zum Trotz, die einen Absturz voraussagten, erlebten Aktien in den Folgewochen regelrechte Höhenflüge.

    Lesen Sie hier den ganzen Artikel.

  • 27.01.2017

    Ein gutes Gespür haben - das ist bei Marc Ballmer der Fall. Der Fachmann der Pensionskasse der Amman-Gruppe in Langenthal, Bern, lag mit seiner Prognose absolut richtig. Entgegen dem Trend tippte er am Risiko Check-up-Anlass in Zürich, dass der 10-jährige Eidgenosse von seinem Jahrestief am 13. Juli 2016 von -0.6010% bis zum Jahresende auf -0.1355% ansteigen würde.
    Alain Baldo, Head Client Relations, gratulierte dem Gewinner des Risiko Check-up-Wettbewerbs persönlich. Damit steht nichts im Wege, dass Marc Ballmer weiterhin mit gutem Gespür und topinformiert die richtigen Entscheide für seine Pensionskasse trifft.

    (Alain Baldo, links, gratulierte Marc Ballmer zum 1. Preis des RCU-Wettbewerbs 2016)

  • 13.01.2017

    Beim Risiko Check-up-Anlass 2016 wurde viel über das Zinsniveau diskutiert. Alle Anwesenden durften eine Prognose abgeben, wohin sich der Zinssatz bis Jahresende bewegt.

    Herr Marc Ballmer von der Pensionskasse der Ammann-Unternehmung gab dabei den besten Tipp ab. Herr Ballmer erhält damit das von der Complementa offerierte Jahres-Abo der Schweizer Personalvorsorge. Herzlichen Glückwunsch!

    Am 13. Juli 2016 notierte der 10-jährige Eidgenosse auf seinem Jahrestief von -0.6010%. Dass der Eidgenosse bis zum Jahresende auf -0.1355% ansteigen würde, glaubten im September wenige. Über 75% der Anwesenden tippten auf einen Zins von (teilweise deutlich) unter -0.3%. Herr Ballmer setzte aber auf einen leichten Zinsanstieg und lag damit richtig.

  • 24.11.2016

    Zürich, 24. November 2016 – CEO Heinz B. Rothacher übernimmt die Complementa Investment-Controlling AG (Schweiz) und (Deutschland) per 1. Dezember 2016. Complementa ist derzeit eine Tochtergesellschaft der State Street Financial Services Beteiligungs GmbH, Frankfurt. Complementa wird unter neuer Eigentümerschaft weiterhin an den drei Standorten St. Gallen, Zürich und Frankfurt tätig sein. Ziel des Unternehmens ist es, nebst den bestehenden Dienstleistungen rund um das Risikomanagement von Finanzanlagen mit weiteren Serviceleistungen neue Kundengruppen zu erschliessen.

    Lesen Sie hier die ganze Medienmitteilung.

  • 03.10.2016

    Zürich, 3. Oktober 2016 – Das Expertenteam der Complementa Investment-Controlling AG, St. Gallen, erhält Zuwachs: Thomas Breitenmoser nimmt in der Geschäftsleitung Einsitz und wird das Team Investment-Consulting/Controlling leiten. Neu startet auch Michel Oechslin als Investment-Consultant/Controller im Team Investment Controlling.

    Lesen Sie hier unsere ganze Medienmitteilung.

  • 01.10.2016

    Der Risiko Check-up 2016 der Complementa Investment-Controlling AG zeigt ein gemischtes Bild der Deckungsgrad-Entwicklung. Nachdem im Jahr 2015 der Deckungsgrad um 1.7% gefallen ist, können Pensionskassen bislang auf ein gutes Anlagejahr zurückblicken. Eine Rendite von 2,7% in den ersten 8 Monaten lässt den Deckungsgrad auf 105,2% ansteigen.

    Lesen Sie hier den ganzen Artikel.

  • 15.09.2016

    Risiko Check-up Studie 2016

    Es ist wieder soweit: Unsere umfassende Risiko Check-up Studie 2016 zur aktuellen Lage der Schweizer Pensionskassen liegt vor! Laden Sie sie hier kostenlos herunter.

  • 13.09.2016

    Zürich, 13. September 2016 – Der Risiko Check-up 2016 der Complementa Investment-Controlling AG zeigt ein gemischtes Bild der Deckungsgrad-Entwicklung. Nachdem im Jahr 2015 der Deckungsgrad um 1.7% gefallen ist, können Pensionskassen bislang auf ein gutes Anlagejahr zurückblicken. Eine Rendite von 2.7% in den ersten 8 Monaten lässt den Deckungsgrad auf 105.2% ansteigen. Pensionskassen haben ihre Bewertungsparameter aber erst teilweise an das Tiefzinsumfeld und die steigende Lebenserwartung angepasst. Dement-sprechend trübt sich das das Bild ein, wenn die Deckungsgrade auf aktuellen, einheitlichen Parametern berechnet werden. Im Schnitt würde der Deckungsgrad der 2. Säule dadurch um 4.8% fallen. Die Berechnungen basieren auf dem zu erwartenden, neuen Referenzzinssatz von 2.25%, den die Schweizerische Kammer der Pensionskassen-Experten am 30. September publiziert.

    Lesen Sie hier die ganze Medienmitteilung.

  • 26.08.2016

    In rund drei Wochen stimmt die Schweiz über die Initiative «AHV plus: für eine starke AHV» ab, lanciert vom Schweizerischen Gewerkschaftsbund. Die Initiative «AHV plus» verlangt 10 Prozent mehr Altersrente für alle bestehenden und künftigen Rentnerinnen und Rentner. Wir fordern, die 2. Säule in einen obligatorischen und überobligatorischen Teil aufzuteilen und damit eine grössere Wahlfreiheit für Anlagen zu ermöglichen.

    Lesen Sie hier den ganzen Artikel

  • 30.05.2016

    Am 27. Und 28. April 2016 fand die Fachmesse 2. Säule im Kongresshaus statt. Im Rahmen der Messe haben wir am Complementa-Stand einen Wettbewerb durchgeführt, bei dem die Teilnehmer die Anzahl Früchte in einer grossen Vase schätzen durften.

    Nun steht der Gewinner des Wettbewerbs fest:
    Herr Markus Gasser von Lindt & Sprüngli hat das iPad Air 2 gewonnen. Wir gratulieren ihm ganz herzlich und wünschen viel Spass damit!

  • 17.05.2016

    Zürich, 18. Mai 2016. Für die ersten vier Monate des aktuellen Jahres schätzt das auf Investment Controlling und Reporting spezialisierte Beratungsunternehmen Complementa eine Rendite von 0.1%, nachdem Pensionskassen 2015 eine Rendite von 1.1% erwirtschaften konnten. Im Vergleich zu den hohen Renditen der vorangegangenen drei Jahre (Ø 6.9%) ist das wenig. Andererseits widerspiegelt das die Herausforderungen des Tiefzinsumfeldes, mit welchem Pensionskassen in besonderem Masse konfrontiert sind. Gemäss dem 22. Risiko Check-up von Complementa sahen sich 70% der bislang befragten Pensionskassen gezwungen, das Anlagerisiko zu erhöhen. Ein noch grösserer Anteil von 80% war der Meinung, dass damit das Risikomanagement wichtiger wird. Um die Finanzierungskosten der 2. Säule von rund 2.7% zu erwirtschaften, werden die Kassenverantwortlichen somit nicht umhinkommen, die Verzinsungen weiter zu senken.

    Lesen Sie hier die ganze Medienmitteilung.

  • 18.02.2016

    Ab heute können schweizerische Pensionskassen wieder kostenlos am Complementa Risiko Check-up teilnehmen. Die traditionsreiche Studie legt den Fokus auf eine umfassende kassenindividuelle Auswertung mit wichtigen Kennzahlen und zahlreichen Vergleichen zu anderen Pensionskassen in den Bereichen Deckungsgrad-Situation, Asset-Allokation, erzielte Renditen, Passivseite sowie Cashflow-Situation.

    Erfahren Sie hier mehr über die Studie.
    Cliquez ici pour obtenir de plus amples informations sur notre étude.

    Zum Fragebogen auf Deutsch
    Lien vers le questionnaire en français

  • 17.02.2016

    Beim Risiko Check-up-Anlass 2015 durften alle Anwesenden die drei SMI-Aktien angeben, denen sie die beste Jahresendperformance zutrauten.

    Die Siegerin des Wettbewerbs ist Doris Eggenberger von der Pensionskasse Vetropack. Frau Eggenberger erhält damit das von der Complementa offerierte Jahres-Abo der Schweizer Personalvorsorge. Herzlichen Glückwunsch!

    Mit 6.52% konnte der SMI eine sehr gute Jahresend-Performance aufweisen, er schloss bei 8‘818 Punkten. 75% aller Teilnehmer konnten den SMI schlagen. Spannend ist neben der Einzelauswertung auch die aggregierte Auswertung aller Teilnehmer (RCU-SMI): Mit 8.83% gelang ein deutlicher durchschnittlicher Rendite-Vorsprung von über 2%. Der hypothetische Schlussstand liegt bei diesem Anlagemix knapp über 9‘000 Punkten. Damit haben die teilnehmenden Gäste bewiesen, dass sie ihr Handwerk eindeutig beherrschen.

  • 10.02.2016

    „Wissen bedeutet, durch die Oberfläche zu den Wurzeln und damit zu den Ursachen vorzudringen.“ Erich Fromm

    In diesem Sinne unterstützen wir Stiftungsräte, wichtige Themen besser zu verstehen.

    Die KELLER Pensionskassenexperten AG bietet im März und September zusammen mit ausgewählten Fachspezialisten, unter anderem mit der Complementa, die folgenden Ausbildungsseminare für Stiftungsräte an:

    • Basisseminar BVG für neu gewählte Stiftungsräte
    • Ergänzungsseminar BVG für Stiftungsräte mit ersten Erfahrungen
    • Spezialseminar Wohlfahrtsfonds und patronale Finanzierungsstiftungen

    Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Broschüre. Anmelden können Sie sich mit dem Anmeldetalon.

    Für weitere Auskünfte zu den Ausbildungsseminaren wenden Sie sich bitte an Patrick Baeriswyl, pb@k-exp.ch

  • 02.02.2016

    Depuis quelques mois, de nombreux quotidiens et revues spécialisées s’alarment: en réaction aux maigres intérêts qui rémunèrent leurs placements, les caisses de pensions encourent de plus en plus de risques, avertissent-ils. Leur inquiétude est-elle fondée?

    Cliquez ici pour lire l'article complet.

    Texte: Kaspar Hohler, Prévoyance Professionnelle Suisse

  • 02.02.2016

    Pensionskassen gehen als Reaktion auf die tiefen Zinsen im Anlagebereich immer mehr Risiken ein. Dies liest man in diesen Monaten in vielen Zeitungen und Zeitschriften mit warnendem Unterton. Stimmt das?

    Lesen Sie hier den ganzen Beitrag.

    Text: Kaspar Hohler, Schweizer Personalvorsorge

  • 21.01.2016

    Im anspruchsvollen Anlagejahr 2015 konnten Pensionskassen die notwendigen Erträge nicht erwirtschaften: Der Deckungsgrad der 2. Säule sinkt von 105.6% (Ende 2014) auf 102.8% per Ende Dezember 2015 (Schätzung).
    Soll die 2. Säule weiterhin finanzierbar bleiben, müssen die technischen Parameter an das tiefe Zinsniveau angepasst werden. Der Deckungsgrad-Index der Complementa erscheint ab diesem Jahr periodisch im Fachmagazin der Schweizer Personalvorsorge.

  • 17.12.2015

    In diesem Sinne spenden wir auch dieses Jahr einen Beitrag an die Schweizerische Flüchtlingshilfe und das SOS Kinderdorf, Deutschland und verzichten auf den Versand von Weihnachtskarten.

    Ganz herzlichen Dank für das Vertrauen, das Sie uns 2015 geschenkt haben.

    Wir wünschen Ihnen und Ihren Liebsten funkelnde Weihnachten, einen ruhigen Jahresausklang und einen gelungenen Start ins nächste Jahr.

    Auf viele spannende Begegnungen in 2016!

    Freundliche Grüsse
    Ihr Complementa-Team

  • 30.11.2015

    Wollen Sie Äpfel mit Äpfeln und Birnen mit Birnen vergleichen? Das ermöglicht der neue Complementa Performancevergleich. Er schliesst eine Informationslücke, indem er Ihre Rendite direkt mit derjenigen anderer institutioneller Investoren vergleicht, erzielt im selben Marktumfeld, unter denselben Voraussetzungen. Gewinnen Sie durch den praxisorientierten Vergleich mit Ihrer Peer Group wertvolle Zusatzerkenntnisse.

    Hier erfahren Sie mehr über den Performancevergleich. Sprechen Sie mit uns, wir zeigen Ihnen gerne eine Muster-Analyse:
    Tel. +41 44 368 30 85

  • 19.10.2015

    Im Rahmen des Risiko Check-up 2015 haben wir Pensionskassen gefragt, wie hoch ihr Anteil an Emerging Markets-Investitionen ist.
    Die Auswertung hat gezeigt, dass sich die Anlagen im Bereich Aktien Ausland seit 1995 mehr als verdoppelt haben. Für sich genommen ist die Position Aktien Ausland mit 20.2% die aktuell grösste Position im Anlagemix. Diese Position lässt sich nun aufsplitten: Innerhalb dieser Kategorie ist rund jeder fünfte Franken in den Emerging Markets investiert. Damit liegt der Anteil an Aktien Emerging Markets bei fast 4% des Gesamtvermögens.

    Interessieren Sie die weiteren Ergebnisse unserer Gesamtstudie? Hier können Sie die Studie kostenlos downloaden.