Top Artikel

Complementa Risiko Check-up mit kassenindividueller Auswertung
Wir sind engagiert! Interview mit Thomas Breitenmoser, Leiter Investment-Consulting/Controlling
Fragen an Prof. Dr. Aymo Brunetti zur Schweizer Altersvorsorge

Frische Insights aus unserer Branche

Was können wir für die Reformierung des Schweizer Vorsorgesystems von anderen Ländern lernen? In den letzten Jahren hat sich der Reformbedarf bei der Altersvorsorge aufgestaut. Der Blick über die Grenze zeigt, dass Reformen in anderen Ländern wesentlich früher begonnen und

Seit Anfang 2020 die ersten Fälle von Corona-Erkrankungen ausserhalb Chinas diagnostiziert wurden, hält das Virus die Welt in Atem. Dank der expansiven Geldpolitik der Nationalbanken konnten Pensionskassen bisher grössere Verluste vermeiden. Mehr noch: Die Renditen 2020 sowie die bisherigen Renditen

Die Ungleichverteilung im Pensionskassensystem ist vorbei. Die Vorsorgeeinrichtungen müssen nicht mehr jährlich den bereits Rente Beziehenden mehr des Anlageergebnisses zuteilen als den Erwerbstätigen. Die von Complementa befragten 436 Pensionskassen mit zusammen 780 Mrd. Fr. Vorsorgekapital schrieben 2020 im Schnitt den

Die Geldschwemme der Notenbanken treibt Aktienkurse und Immobilienpreise in die Höhe – und davon profitieren auch die Schweizer Pensionskassen. Nach bereits einigen guten Anlagejahren haben die Kapitalanlagen der Vorsorgeeinrichtungen in diesem Jahr per Ende August eine Rendite von 7,1 %

Sollen sich die Verantwortlichen von Vorsorgeeinrichtungen in die politische Willensbildung einmischen? Ich finde ja, weil wir einen Reformstau haben. Je mehr es uns gelingt, Verständnis zu schaffen für die Grundlagen, desto eher erreichen wir im politischen Prozess Lösungen. Gerade, weil

Allmählich geht es den Schweizer Pensionskassen wieder so gut wie vor dem Platzen der Dotcom-Blase 2001. Doch die Versicherten haben davon weniger als jemals zuvor. Finanziell geht es den Schweizer Pensionskassen hervorragend. Sie verwalten rund 1 Billion Franken für ihre

Die Corona-Krise wirkte sich bislang noch nicht negativ auf das Vorsorgesystem aus. Die Pensionskassen etwa haben das vergangene Jahr gut abgeschlossen. Die langfristigen Folgen könnten dem bereits angeschlagenen System aber zukünftig zusetzen. Entspannt in die Rente? Lesen Sie den ganzen

Mitte der 90er Jahre trat das Sammelkarten-Spiel Magic the Gathering seinen Siegeszug an, der bis heute anhält. In einer früheren Edition wurde eine Karte namens Stone Giant publiziert. Sie wurde vom (auf ihre spielerische Fähigkeiten gemünzten) Spruch geziert: „What goes

Anlageverantwortliche haben das Bedürfnis, ihr Anlageergebnis und ihre Kosten mit einer Peergroup zu vergleichen. Hierbei sollte klar sein, welche Fragen in diesem Vergleich adressiert werden sollen. Der Peergroupvergleich ist nur einer von mehreren Schritten. Im Anlagekontext kann man eine Gruppe