Top Artikel

Complementa Risiko Check-up mit kassenindividueller Auswertung
Wir sind engagiert! Interview mit Thomas Breitenmoser, Leiter Investment-Consulting/Controlling
Fragen an Prof. Dr. Aymo Brunetti zur Schweizer Altersvorsorge

Frische Insights aus unserer Branche

Download: Hier können Sie ein elektronisches Exemplar der neuen Studie herunterladen. Complementa erstellt seit 1995 alljährlich eine umfassende und repräsentative Studie zur aktuellen Lage schweizerischer Pensionskassen. Unsere renommierte Studie ist längst zur Institution geworden und liefert Vorsorgeeinrichtungen und ihren Anspruchsgruppen

Anlageverantwortliche haben das Bedürfnis, ihr Anlageergebnis und ihre Kosten mit einer Peergroup zu vergleichen. Hierbei sollte klar sein, welche Fragen in diesem Vergleich adressiert werden sollen. Der Peergroupvergleich ist nur einer von mehreren Schritten. Im Anlagekontext kann man eine Gruppe

Wie es um die zweite Säule der Altersvorsorge in der Schweiz bestellt ist, untersucht eine Studie des Consultingunternehmens Complementa. Dabei geht es um Themen wie Umwandlungssatz, Generationenumverteilung und verschiedene Reformmassnahmen. Lesen Sie hier den ganzen Artikel aus Institutional Money, Ausgabe 04-2020.

Im Rahmen des Sonderthemas der diesjährigen Risiko Check-up Studie stellen wir die Frage „Ist die 2. Säule für die Zukunft gerüstet?“. Co-Autor des Sonderthemas Oliver Gmünder, Leiter Relationship Management, hat rund 170 Pensionskassen-Verantwortliche befragt und nimmt Stellung: Ist die 2.

Am Rande der Präsentationsveranstaltung der Risiko Check-up Studie 2020 beantwortete der Co-Autor der Studie, Ueli Sutter, Fragen zur aktuellen Lage schweizerischer Pensionskassen: Wie hat sich das Coronavirus bemerkbar gemacht? Welche langfristigen Herausforderungen müssen Stiftungsräte meistern? Welche Trends lassen sich auf

Eine aktuelle Umfrage unter Pensionskassen widerspiegelt Skepsis gegenüber dem Reformvorschlag der beruflichen Vorsorge von Bundesrat und Sozialpartnern. Weil die Lebenserwartung steigt, wird es in der beruflichen Vorsorge je länger, je schwieriger, die gesetzlich garantierten Renten zu finanzieren. Schon seit einiger

Schon vor der Corona-Pandemie stand das Schweizer Vorsorgesystem vor grossen Herausforderungen. Die Renten schrumpfen, die Lücken wachsen. Um im Alter den Lebensstandard halten zu können, sind Reformen nötiger den je. Lesen Sie den Artikel aus der NZZ vom 30.06.2020

Pensionskassen reduzieren die Verluste des Jahresbeginns – doch ist die Corona-Krise bereits überstanden? Falls ja, wäre die Auswirkung an den Märkten vergleichsweise mild ausgefallen, zeigt unser Vergleich ausgewählter Krisen und die Anlageverluste für eine durchschnittliche Schweizer Pensionskasse bis zum jeweiligen

Die Corona-Krise hat bei den Schweizer Pensionskassen deutliche Spuren hinterlassen und verschärft politische Probleme. Ausserdem nagen die Negativzinsen weiter an der beruflichen Vorsorge. Lesen Sie den Artikel aus der NZZ.