Top Artikel

Frische Insights aus unserer Branche

Wie es um die zweite Säule der Altersvorsorge in der Schweiz bestellt ist, untersucht eine Studie des Consultingunternehmens Complementa. Dabei geht es um Themen wie Umwandlungssatz, Generationenumverteilung und verschiedene Reformmassnahmen. Lesen Sie hier den ganzen Artikel aus Institutional Money, Ausgabe 04-2020.

Für auskömmliche Renten bedeutend ist, wie viel Geld während der Erwerbsjahre vom Arbeitseinkommen in die Vorsorgeeinrichtung gespart und wie grosszügig Zins dazu geschlagen wird. Lesen Sie den Artikel aus der FuW vom 17.11.2020

Pensionskassen haben reagiert – Experten halten aber grössere Sparanstrengungen oder mehr Bescheidenheit im Alter für nötig. Die Renten aus AHV und Pensionskasse in der Schweiz sind in den vergangenen Jahren im Verhältnis zum letzten Lohn zurückgegangen. Dies schafft grössere Einkommenslücken im

In der Bevölkerung wachsen Zweifel an der beruflichen Vorsorge – auch weil den Jungen systematisch Geld weggenommen wird. Steht es wirklich so schlecht um die zweite Säule? Wie sind unsere Vorsorgewerke bisher durch die COVID-Krise gekommen? Lesen Sie den Artikel

Eine aktuelle Umfrage unter Pensionskassen widerspiegelt Skepsis gegenüber dem Reformvorschlag der beruflichen Vorsorge von Bundesrat und Sozialpartnern. Weil die Lebenserwartung steigt, wird es in der beruflichen Vorsorge je länger, je schwieriger, die gesetzlich garantierten Renten zu finanzieren. Schon seit einiger

Auszüge aus unserer Risiko Check-up Studie in den Nachrichten von Radio SRF 1 vom Dienstag, 8. September 2020 (ab Minute 3:20).  Hier können Sie den Beitrag direkt auf der SRF-Website anhören.

Eine Rente beziehen oder das angesparte Pensionskassengeld auszahlen lassen: Diese Entscheidung ist beim Übergang vom Berufsleben in den Ruhestand nicht einfach zu treffen. Und jetzt noch der Corona-Crash an den Kapitalmärkten. Das löst zusätzliche Fragen aus. Wie sicher ist meine

Die Zeiten, in denen die Schweiz von aller Welt um ihr Rentensystem beneidet wurde, sind vorbei. Reformunfähigkeit, demografischer Wandel und Negativzinsen sorgen für eine bedrohliche Schieflage. Die Corona-Krise verschärft die Situation noch. Die Altersvorsorge gehört seit Jahren zu den grössten

Schon vor der Corona-Pandemie stand das Schweizer Vorsorgesystem vor grossen Herausforderungen. Die Renten schrumpfen, die Lücken wachsen. Um im Alter den Lebensstandard halten zu können, sind Reformen nötiger den je. Lesen Sie den Artikel aus der NZZ vom 30.06.2020