Top Artikel

Complementa Risiko Check-up - Studie zur aktuellen Lage der Pensionskassen mit individueller Analyse
Pensionskassen: Betongold lockt nach wie vor Medienmitteilung vom 10. September 2019

Frische Insights aus unserer Branche

Im langanhaltenden Tiefzinsumfeld stellen Immobilien eine attraktive Alternative zu Obligationen dar. Die Ausschüttungsrendite schweizerischer Immobilienfonds war in den letzten Jahren durchwegs höher als die Rendite zehnjähriger Eidgenossen. Die Differenz befindet sich Mitte Jahr auf einem Höchststand, was die Nachfrage nach

Das Schlussquartal 2018 hat gezeigt, wie schnell ein Deckungsgrad dahinschmelzen kann – im ersten Halbjahr 2019 gab es hingegen einen steilen Anstieg. Pensionskassen tun gut daran, nicht auf jede kurzfristige Stimmungslage zu reagieren. Langfristige Trends müssen sie hingegen im Blick

Die Motive und Ziele von Nachhaltigkeit für die eigene Anlagepolitik zu formulieren, ist der erste und wohl schwierigste Schritt. Um eine Vision festzulegen, die von allen getragen wird, müssen unterschiedliche Wertvorstellungen, Nachhaltigkeitsverständnisse und Erfahrungen auf einen Nenner gebracht werden. Lesen

Auch diesen Sommer erfreuen oder ernüchtern die Buffets der All-inclusive-Hotels wieder den Gaumen des ein oder anderen Schweizer Feriengasts. Die Buffets ähneln sich rund um die Welt, doch gegenüber denjenigen vor zehn oder zwanzig Jahren unterscheiden sie sich deutlich. Lesen

Nach einer ziemlich holprigen Strecke Ende 2018 ist der Börsenzug wieder in voller Fahrt. Im ersten Quartal 2019 wurden die Verluste des Vorjahrs bereits mehr als wettgemacht. Die Deckungsgrade der Pensionskassen haben sich dadurch auf breiter Front erholt, Unterdeckungen sind

Schweizer Personalvorsorge, 04/2019 Grafische Darstellung der Vermögensallokation in der 2. Säule und dessen Verlustpotenzial im Langzeitvergleich. Hier geht’s zum Download.

publiziert im private banking Magazin online am 05.04.2019 Die Nettorendite ist entscheidend Institutionelle Anleger müssen sich angesichts der tiefen Zinsen entscheiden, wie sie die nötige Rendite erzielen wollen. Während die einen die Kosten senken, investieren die anderen riskanter. Wie eine

Institutionelle Anleger müssen sich angesichts der tiefen Zinsen entscheiden, wie sie die nötige Rendite erzielen wollen. Während die einen rigoros die Kosten senken, investieren die anderen zunehmend riskanter. Wie eine Schweizer Mehrjahresanalyse zeigt, greifen beide Ansätze zu kurz. Lesen Sie

SPV 02-19 Ein schwaches Anlagejahr und schon ist sie wieder da: die Aufregung. Durchschnittlich sind die halben Reserven weg, einige Kassen sind in Unterdeckung geraten.