Top Artikel

Complementa Risiko Check-up mit kassenindividueller Auswertung
Ausbildungsseminare für Stiftungsräte geeignet für Stiftungsräte mit und ohne Vorkenntnisse
Fachmesse 2. Säule & Vorsorge-Symposium für Entscheidungsträger der 2. Säule

Frische Insights aus unserer Branche

CEO Heinz B. Rothacher kommentiert in der SRF-Sendung „10 vor 10“ vom 31. März 2021 die Risikokultur der Credit Suisse rund um den Hedge Fund Archegos (ab 3:41).

Auch im Jahr 2021 bieten wir zusammen mit unserem Partner Keller Experten AG gezielte Ausbildungsseminare für Stiftungsräte („von Praktikern für Praktiker“) an:   Basisseminare Die Basisseminare richten sich an neu gewählte Stiftungsräte. Inhaltliche Schwerpunkte: Wie ist eine Vorsorgeeinrichtung organisiert? Was steht in

Complementa erstellt seit 1995 alljährlich eine umfassende und repräsentative Studie zur aktuellen Lage schweizerischer Pensionskassen. Unsere renommierte Studie ist längst zur Institution geworden und liefert Vorsorgeeinrichtungen und ihren Anspruchsgruppen wiederkehrend wertvolle Erkenntnisse. Aus diesem Grund haben 2020 über 443 Pensionskassen

Infolge energietechnischer Gebäudesanierung zieht unser Büro in Zürich um: Ab dem 22. März 2021 finden Sie uns am neuen Standort im Seefeld an der Eisengasse 16 in 8008 Zürich (Hier klicken um Standort in Google Maps zu öffnen). Sie erreichen

Die Pensionskassenbranche kann einem leidtun: Seit Jahren warnt sie vor tieferen Renditeerwartungen und steigender Lebenserwartung, in der Konsequenz sinken die Umwandlungssätze – und seit Jahren florieren die Kapitalmärkte. Lesen Sie aus dem SPV Magazin 02-2021

Kritiker des Bundesratsprojekts vereinigen sich hinter einem Gegenvorschlag. Lesen Sie den Artikel aus der Neuen Zürcher Zeitung vom 30. Januar 2021.

Wie nachhaltig ist Ihr Portfolio angelegt? Kontaktieren Sie uns, um mehr über das Complementa ESG-Reporting zu erfahren!

Unsere Experten haben den Deckungsgrad von Schweizer Pensionskassen für das Jahr 2020 berechnet. Trotz Corona-bedingter Einbussen und zwischenzeitlicher Unterdeckung schliessen die Vorsorgeeinrichtungen das Jahr insgesamt mit einem Zugewinn ab. Mit 109.5% per Jahresende ist der Deckungsgrad so hoch wie seit

Wie es um die zweite Säule der Altersvorsorge in der Schweiz bestellt ist, untersucht eine Studie des Consultingunternehmens Complementa. Dabei geht es um Themen wie Umwandlungssatz, Generationenumverteilung und verschiedene Reformmassnahmen. Lesen Sie hier den ganzen Artikel aus Institutional Money, Ausgabe 04-2020.