Frische Insights aus unserer Branche

Am renommierten Treffen für Family Offices, Wealth Manager und Privatbanken gab es spannende Referate und Panel-Diskussionen über alternative Anlagen, politische und globale Markt Analysen und Prognosen. Ein ganzer Block wurde dem Thema Vermögenserhalt, Vermögensverwaltung, Nachfolgeregelung/Nachlassplanung sowie Steuerangelegenheiten gewidmet. Wir durften

Der Jahresausklang ist eine spannende Zeit. Das Vergangene Revue passieren lassen und mit Neugier auf das Kommende blicken. Wir bedanken uns für die vielen erfolgreichen Momente, die wir mit Ihnen erleben durften und wünschen uns, dass im kommenden Jahr noch

Investmentmärkte – Liegenschaften in der Schweiz sind teuer geworden, die Renditen geschrumpft. Dennoch dürften Profianleger weiterhin auf den Backstein setzen – weil es weiterhin an Alternativen mangelt.  Lesen Sie den Artikel aus: Immobilien Business

Thomas Breitenmoser, Leiter Investment-Consulting/Controlling, beantwortet im Interview Fragen zur Thematik „ESG bei Pensionskassen“. Frage 1: Nachhaltiges Investieren bei Pensionskassen tritt zunehmend in den Fokus in Politik und Medien. Sind diese denn verpflichtet, nachhaltig anzulegen? Frage 2: Nachhaltigkeit ist ein komplexes,

Pensionskassen müssen für 2020 bei weiter sinkenden Zinsen eine Anlagestrategie finden, die mit angemessenem Risiko eine höhere Rendite verspricht. Notwendig ist eine intelligente Diversifikation. Lesen Sie hier den Artikel aus: Schweizer Versicherung

Financial Times Konferenz „Managing Assets for Insurers Europe“ im Bayerischen Hof München vom 20. November 2019: Das trotz „QE“ (Quantitative Easing) andauernde Niedrigzinsumfeld stellt auch die Versicherungsbranche vor große Herausforderungen. Wie müssen Versicherungsunternehmen Ihre Asset Allokation in diesem Umfeld anpassen,

Wer dieses Jahr die alte Börsenweisheit „sell in may and go away“ beherzigte, verpasste etwas. Auch den Sommer durch schütteten die Kapitalmärkte ihr Füllhorn über den Anlegern aus. Manche Kassen knabberten mit ihrer Jahresrendite bereits an der 10-Prozent Grenze. Lesen

Immobilienanlagen stellen mit einer Quote von über 20 Prozent einen essentiellen Bestandteil der Vermögensallokation dar. Die Pensionskassenverantwortlichen sind sich der Risiken der Anlageklasse durchaus bewusst: Das grösste Risiko im heimischen Markt sehen die Kassen in der extensiven Bautätigkeit – knapp

Immobilien-Investmentmärkte – Die letzten attraktiv verzinsten Obligationen laufen aus. In Kürze müssen Pensionskassen Hunderte Milliarden Franken neu anlegen – und ein erheblicher Teil davon dürfte in Liegenschaften strömen. Lesen Sie den Artikel in IMMOBILIEN BUSINESS.